Teile den Beitrag!

Ist Bio zu teuer oder können wir uns billige Lebensmittel nicht mehr leisten?

Liebe MitgestalterInnen einer enkeltauglichen Umwelt!

Dass BIO der wichtige, richtige Weg ist, um unsere Artenvielfalt und Böden zu erhalten sowie unser Österreich vor der massenhaften, flächendeckenden Ausbringung von chemisch-synthetischen Giften zu schützen, wissen wir. Kaum jemand widerspricht heute noch dieser Tatsache. Aber schon 3 Sekunden später kommt das “Totschlagargument”:

“Ja, alles gut und schön, aber Bio ist einfach zu teuer. Wie soll ich mir das für mich und meine Familie leisten können? Das geht sich nie aus.”

Was soll man da antworten? Also, wir hätten schon ein paar interessante Fakten bereit:

Wusstet ihr, dass der komplette Umstieg auf Bio, wenn verbunden mit einer gesünderen Ernährung, nur 12 Euro pro Woche mehr kostet? 70% Bio-Anteil gehen sich sogar ohne Mehrausgaben aus.

Wusstet ihr, dass wir in den 50ern noch knapp die Hälfte des Einkommens für Lebensmittel ausgegeben haben? Heute dürfen es noch etwas über 10 % sein, sonst gilt die Ernährungsvariante bereits als unleistbar.

Der WERT und die WERTSCHÄTZUNG von ökologisch produzierten und gesunden Nahrungsmitteln sowie das Bewusstsein, wie wichtig eine biologische Produktionsweise für unsere Natur und unsere Nachkommen ist, ist mit gravierenden Konsequenzen für die Natur in Vergessenheit geraten.

Deshalb wollen wir darüber reden. Und eines ganz klar festhalten: Eigentlich wird der Konsument getäuscht. Bio kostet im Regal etwas mehr, da die Herstellung natürlich aufwändiger ist, aber die wahren Kosten, die mit der Herstellung von billigen Lebensmitteln einhergehen sehen wir nicht im Produktpreis sondern sie werden in Steuern und Abgaben, die wir später bezahlen, “versteckt”. So erscheint das nicht nachhaltige Produkt im Regal billiger. Kaum zu glauben, aber wahr. Deshalb freuen wir uns, euch unser Thema des Monats vorstellen zu dürfen:

Unsere Bitte an EUCH: Teilt den Artikel in euren Netzwerken, redet aber auch mit euren Freunden, Familien und Bekannten darüber. “Was sind euch gesunde, nachhaltigen Lebensmittel und eine gesunde Natur wert?” … schafft Bewusstsein darüber, wie essentiel unser tägliches “Wählen gehen” – nämlich der Einkauf von Lebensmitteln – darüber entscheidet, wie es den Tieren und den Böden… und natürlich auch unseren Kindern und Enkeln gehen wird.

Alles Liebe und viel Mut!
Euer Team für eine enkeltaugliche Umwelt 

Teile den Beitrag!

Related Post

8. September 2021

Pressekonferenz 9.9.2021 um 09:30 Uhr zur Nachhaltigkeit von Österreichs Biohöfen

Österreichs Biohöfe sind hervorragend in Sachen Nachhaltigkeit! Das ist

17. August 2021

Willkommensworte unseres Beiratsvorsitzenden Andreas Achleitner

Liebe Enkeltaugliche Freundinnen und Freunde! Wir sind jetzt auf