Barbara Holzer-Rappoldt

Barbara war viel unterwegs. 13 Jahre lang, reiste sie um die Welt und kennt sich daher schon mit Kommunikation und dem Verbinden von Kulturen aus. 2013 kam sie nach Österreich zurück und von da an drehte sich ihre Welt um Permakultur, Selbstversorgung, Kräuter und vor allem Bio und Nachhaltigkeit.2014

Monika Hametter

Hof hat sie keinen – weil sie in einer Stadtwohnung lebt. Aber sie stellt ihre liebsten Kräuter vor: Schafgarbe, Spitzwegerich, Ringelblume und Malve. Die Biologische Landwirtschaft, welche sie als engste Verbindung zwischen Mensch und Natur sieht, hat sie schon immer interessiert. Daher auch das Studium an der BOKU. Aber

Johannes Gutmann

Johannes ist einzigartig. Sein Mut und seine Vision haben ihn vor über 30 Jahren dazu bewegt, das Unternehmen Sonnentor zu schaffen, das heute ein Vorzeigebeispiel für gelebte Enkeltauglichkeit ist. Die Wurzel des Erfolgs von Sonnentor ist die Kooperation mit den Bio-Bauern, das aufeinander zugehen, hinhören und das gemeinsame Meistern

Johann Neuner

Bei Johann Neuner tummelt sich nicht nur eine aufgeweckte und begabte Kinderschar sondern auch verschiedenste Kräuter und Feldkulturen. Mit seinem Fingerspitzengefühl, bringt er Feld um Feld zum Wachsen und Gedeihen. Dabei lässt er – ganz dem enkeltauglichen Prinzip entsprechend – Raum für Nützlinge und pflegt den Boden. Johann hat

Reinhard Födermayr

Reinhard ist der Beitrag, den die biologische Landwirtschaft in der Gesellschaft leistet besonders wichtig. Er weiß um die vielen Nutzen wie Gewässerschutz, Nützlingsförderung, Bodenschutz und Stärkung des natürlichen Kreislaufes Bescheid und es ist ihm ein besonderes Anliegen, dies an die Konsumentinnen und Konsumenten zu vermitteln. Er bereichert den Verein

Herbert Bauer

Wer Herbert kennt, weiß um seine Liebe und Leidenschaft für den biologischen Kräuteranbau. Jahrzehntelange Erfahrung und das Motto: “Gemeinsam sind wir stärker” prägen seinen Hof, auf dem er nun mit Sohn Christoph aber auch der Oma, nun schon in dritter Generation die Böden pflegt und gesunde Kräuter und Blüten

Christian Weinbub

Christian hat auf seinem Hof ein Paradies für Mensch und Tier geschaffen. Er zeigt, wie weit man es mit Respekt, Toleranz und “Leben und Leben lassen” bringen kann. Wer sein Hoftor durchschreitet, fühlt sich auf Anhieb wohl und willkommen. Er bringt laufend neue Sichtweisen und Gedankenwege in die Vereinsaktivitäten

Bio-Bauer Andreas Ripfl

Andreas Ripfl

Bei Andreas steht alles im Zeichen des Kreislaufes. Er weiß um die vielfältigen Aufgaben und Beiträge aller Mitglieder unseres Ökosystems und bietet ihnen mit extra vielen Blühstreifen und Windschutzgürteln ein wertvolles Zuhause. Bildung und Bewusstsein schaffen sind seine Lieblingsthemen und diese bringt er regelmäßig in die Vereinsaktivitäten ein. Enkeltauglich

Johann Aufreiter

Johann ist seit 1985 Bio-Kräuterbauer. Gemeinsam mit seiner Frau Michaela und Sohn Jakob baut er unter anderem Zitronenmelisse, Schafgarbe, Johanniskraut und Apfelminze an. Die Sache mit dem Verein für eine enkeltaugliche Umwelt fand er von Anfang an großartig und hat sich ohne zu zögern bereit erklärt, die verantwortungsvolle Aufgabe