Teile den Beitrag!

Wir sind im Tun: Humusaufbau gegen den Klimawandel am Biohof Achleitner - ein live Bericht

Bei uns am Biohof Achleitner ist das Wort „Enkeltauglichkeit“ weit mehr als ein Modebegriff. Es ist die Wurzel unseres täglichen Handelns und auch unserer strategischen Ausrichtung. Das Zusammentreffen im Verein für eine enkeltaugliche Umwelt mit Gerald Dunst – von der Ökoregion Kaindorf – war eine Fügung des Schicksals. 
Seine Experten-Inputs stießen bei uns sofort auf weit offene Ohren. Oder wusstet ihr: wenn Österreich flächendeckend Humusaufbau betreibt, dann würden wir ca. 30% des gesamten CO2-Ausstoßes in unseren Böden „einfangen“. Wahnsinn, oder?

Humusaufbau als Biohof schon immer zentral

Humusaufbau ist ein Thema, dass uns seit Tag 1
(= Umstellung auf Bio im Jahr 1990) beschäftigt. Und dank der kombinierten Expertise von Gerald Dunst und den Bio-Profis in unserer Landwirtschaft, sowie dem jahrzehntelangen Austausch mit Experten (zB. Urs Hildebrand) durften wir einige wichtige Schritte setzen, um den Humusaufbau auf unseren Flächen noch schneller voranzutreiben, zB. Ausbau der Dauerbegrünung des Ackers, Maßnahmen zur Reduzierung der Bodenbearbeitung, Fine-Tuning unserer Kompostierung (um nur ein paar wenige zu nennen). Und das Wichtigste: wir wollen Humusaufbau nicht nur nachhaltig, sondern auch messbar und nachgewiesen machen. Und da kam uns das Humusprojekt mit Gerald und der Ökoregion Kaindorf genau recht. 

Wir arbeiten jetzt mit noch größerer Freude an unserer Aufgabe gesunde Kulturen anzubauen und gleichzeitig Humus aufzubauen.

Und wir freuen uns dieses Wissen mit allen Interessierten zu teilen.

Kontakt: Biohof Achleitner

Teile den Beitrag!

Related Post

13. Oktober 2021

Thema des Monats: Bio KonsumentInnen sind Wegbereiter für ein enkeltaugliches Österreich!

Es ist an der Zeit, dass wir danke sagen.

20. September 2021

Wir suchen eine/n Projektkoordinator/in!

Werde Teil unseres Teams als Projektkoordinator/in mit 15h pro