Für unsere Kinder und Enkelkinder

Bewahren wir uns eine enkeltaugliche Umwelt

Hof_Johann Neuner_Kids

Es soll für alle weitergehen

Enkeltauglich bedeutet für uns die Schönheit, den Reichtum und die Vielfalt der Umwelt für die nachfolgenden Generationen zu erhalten und nicht auszubeuten. Wir wollen die Welt so gestalten, dass unser tägliches Handeln – Arbeit in der Landwirtschaft, in Unternehmen, der Forschung, dem öffentlichen Sektor oder bei unserem persönlichen Konsum – dazu beiträgt, die Schätze dieses Planeten zu bewahren. Denn wir haben die Wälder, Flüsse, Meere und Böden nur von den nächsten Generationen geborgt.

Enkeltauglich bedeutet auch ehrlich, d.h unter Berücksichtigung der derzeit ignorierten Kollateralschäden unseres agrarindustriellen Systems zu handeln. Es mag zwar sein, dass man mit dem Einsatz künstlicher Düngemittel und chemisch-synthetischer Spritzmittel kurzfristig größere Erträge erzielt (rein quantitativ und einseitig betrachtet). Doch was ist der Preis dafür? Zerstörte Böden verschmutze Gewässer, die unsere Kinder und Enkelkinder sicher nicht mehr ernähren können.

Resilienz für künftige Generationen

Wir denken mit unserem Verein gleich von Anfang an enkeltauglich, betreiben biologische Landwirtschaft mit weitaus geringeren Schäden an der Umwelt und wollen ein resilientes System, das auch zukünftigen Generationen ein schönes Leben ermöglicht

Schönes Hinterlassen statt alles an sich raffen!​

Sonnentor Gründer Johannes Gutmann, macht deutlich, dass unser Tun in erster Linie dazu dienen soll eine intakte Lebensgrundlage weitergeben zu können. Unsere Aufgabe ist es nicht möglichst viel zu produzieren und zu verbrauchen, sondern unser Bestes zu tun, damit wir die Pracht um uns herum an die nächsten Generationen weitergeben können. Unser Ziel ist es, dafür Lösungen und Möglichkeiten zu finden.

Bleib‘ dabei auf dem Weg zu einer enkeltauglichen Umwelt!

Du bekommst Infos zu unseren aktuellen Aktionen sowie Möglichkeiten als Teil der enkeltauglichen Bewegung selbst aktiv zu werden.